Worte-und-Buchstaben

Worte und Buchstaben verändern die Welt.
Buchstaben: lese den tollen Artikel von 2016 in den mittelhessen.de Nachrichten bzw. dpa Artikel.
Jetzt und heute noch so aktuell wie vor fast 2 Jahren und hebe den Artikel auf.

Archiv: „25 Jahre World Wide Web“

Drei Buchstaben verändern die Welt
Computer, 84 Prozent der deutschen sind mindestens einmal pro Woche online
Quelle: mittelhessen.de

Und denke zurück an meine ersten Computerschritte im Studium. Ich war damals schon begeistert. Vor fast 40 Jahren.
Ein Programm geschrieben. Ein Punkt, der sich auf dem Bildschirm von links nach rechts bewegte.
Dann später ein glücklicher Besitzer eines 286 und so weiter …

lebenslang täglich Computer …..
Und verstehe die Computerwelt immer noch nicht. So ist das Leben! Ein Buch – ein Computerbuch für mich.

Bei-Licht-Im-Augenblick

Im richtigen Augenblick bei Licht erleben und betrachten. So möchte ich persönlich die beiden Bände beschreiben, die ich vor einigen Tagen im Bücher Antiquariat erhalten habe.Und freue mich darüber …
„Bei Licht betrachtet“, Verfasser: Sigrid Kirdorf, Lamar Dreuth, Wetzlar 1990
„Im Augenblick leben“, Verfasser: Sigrid Kirdorf, Lamar Dreuth, Wetzlar 1988
und bin glücklich diese beiden Bände zu besitzen. Und mir fällt bestimmt noch viel dazu ein ….
W wie Wetzlar
P.S. Für mich ist dies „meine Rose des Tages“.
Bei Licht im Augenblick

Pohlheim-Buch-und

Stadtverwaltung-Stadtbücherei-PohlheimBesuch „Tag der offenen Tür“ in der Stadtbücherei Pohlheim. Veranstaltung
So denke ich – beruflicher Alltag und zurück nach Hause. Hobby und reinschauen in die Stadtbücherei.
Lese Zeitung heute Bundespräsident J.G. und ein kurzer Weg nach Pohlheim.
JA – und die Ausleihe in der Stadtbücherei. Vor mir liegen die Bücher von J.G.
Freiheit – ein Plädoyer von Joachim Gauck, 2012, Kösel-Verlag, München
Winter im Sommer – Frühling im Herbst, Joachim Gauck, 2009, Siedler-Verlag, München
und so nebenbei
DVD – „DIE ZEIT Dokumentation“ und NDR, „Ludwig Erhard – Das Leben Ludwig Erhards“
Und denke zurück; damals am Tegernsee als kleiner Bub. Am Rande notiert: Damals wie heute L.E. für mich eine große Persönlichkeit!

Osterbrunnen

Osterbrunnen WeilburgMeine Gedanken, Erinnerungen und Tour. Hier Impressionen in Weilburg. Jahreskreis

Reisebuch-1954

Das-praktische-ReisebuchVor mir liegt das Reisebuch aus dem Bücherregal meiner Eltern. Und denke zurück, an die Erinnerungen damals. Ich glaube, jedes Jahr gab es bei Mitgliedschaft im „Bertelsmann Lesering“, im Quartal 1 Buch zu kaufen. Vor mir liegt das Reisebuch,
14. Auflage April 1957. Inhaltsverzeichnis A-Z. Bad Kreuznach.

Ein Nachschlagewerk für Reisen in der deutschen Bundesrepublik „Das praktische Reisebuch“, Verfasser: Bernd Boehle, aus der Reihe „Praktische Ratgeber“, C. Bertelsmann

Und nachgeschaut unter Bad Kreuznach im Inhaltsverzeichnis und lese „Brückenhäuser in Bad Kreuznach“.
So kann ich schreiben unter reise-stadt-land.blogspot.de

Wege-und-Traumstraßen

nachdem ich mir im TV 3Sat Traumstraßen angeschaut habe, nehme ich mir ein Buch und lese nach unter weiteren Reisewege.
Da „fällt mir aus meinem Bücherregal“ das Buch von
Udo Eckert, „Kulinarische Reisewege, entlang der schönsten historischen Routen Deutschlands“, Bassermann-Verlag; mehr unter Bassermann-Verlag.de
in die Hand mit den Routen
Allgäuer Käseroute
Salzstraße
Bierstraße
Moselweinstraße
Viezstraße
Bocksbeutelstraße
Porzellanstraße
In Ulm, um Ulm und um Ulm herum
Glasstraße.
Quelle: Buch des Bassermann-Verlag.de
Und lese … und muss sagen als nächstes werde ich Ulm besuchen!